Kieferorthopädie

In unserer Praxis bieten wir Kieferorthopädische Behandlungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an.

ZahnspangeDie Multibandapparatur gehört zu den festsitzenden Behandlungsgeräten, mit denen verschiedenste Korrekturen von Zahn- und Kieferfehlstellungen, aber auch Fehlfunktionen des Gebisses, beseitigt werden können.

Mit der festen Spange sind Behandlungen von Kindern, Jugendlichen aber auch von Erwachsenen möglich. In aller Regel werden diese Apparaturen erst eingesetzt, wenn die Milchzähne durch die bleibenden Zähne ersetzt wurden.

Festsitzende Spangen bieten den Vorteil, dass Zahn- und Kieferbewegungen nahezu unabhängig von der Mitarbeit des Patienten durchgeführt werden können und die Apparatur 24 Stunden pro Tag wirkt.

Die Multibandhandlung setzt jedoch eine gewissenhafte und aufwändige Zahnpflege des Patienten voraus. Bei schlechter Mundhygiene kommt es im Umfeld der Brackets zu Endmineralisierungen und es entstehen White Spots (Kariesvorstufen). Abgesehen von sehr guter Zahnpflege, auch in Form von Professionellen Zahnreinigungen bietet hier eine Bracketumfeldversieglung den nötigen Schutz.

Der Behandlungsfortschritt wird üblicherweise alle 6 Wochen kontrolliert. Bei der Behandlung mit einer Multibandapparatur werden Brackets (Halteelemente) auf die Außenseite der Zähne geklebt. Sie übertragen mit Hilfe von hochelastischen, dünnen Drahtbögen genau dosierte Kräfte. Der Korrekturdraht wird mit Hilfe farbiger Gummis, Drähten oder durch eine Verschlussklappe in den Brackets gehalten.

Um die letzten Backenzähne wird anschließend ein Band zementiert oder ein spezielles Bracket geklebt, in dem der Drahtbogen endet. Durch die permanente Kraftübertragung werden die Zähne im Kiefer bewegt. Die Brackets sind sowohl in Edelstahl, Gold, Titan, Kunststoff, oder falls eine dezentere Optik gewünscht ist auch in Keramik verfügbar. Die Aussprache wird in der Regel nicht beeinträchtigt. Am Ende der aktiven Behandlungsphase wird ein Permanent-Retainer eingesetzt, der das erreichte Ergebnis fixiert.

grüne und bunte Zahnspangen (Draufsicht)Herausnehmbare Apparaturen werden meist zur Behandlung des Milchgebisses oder des Wechselgebisses verwendet. In dieser Zeit ersetzen die bleibenden Zähne die Milchzähne und der Kiefer lässt sich gut umgestalten.

Durch die herausnehmbaren Apparaturen können Fehlstellungen der Zähne und Kiefer sowie Fehlfunktionen gut korrigieren werden. Diese sollten in aller Regel 16 Stunden pro Tag getragen und beim Essen sowie während sportlicher Betätigungen entfernt werden.

Der Behandlungsfortschritt wird in der Regel alle 4 Wochen kontrolliert und ist von der Disziplin und Mitarbeit des Patienten abhängig.

Bei den herausnehmbaren Spangen muss anders als bei der Multibandapparatur eine oder mehrere Schrauben von dem Patienten bzw. den Eltern, nach den Vorgaben des Behandlers, weitergestellt werden. Die herausnehmbaren Spangen werden individuell aus Kunststoff gefertigt. Hierbei steht eine breite Palette an Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Viele verschieden Farben sowie eingearbeitete Motive sind möglich. Diese Individualisierung kann ein Ansporn zum regelmäßigen Tragen der Spange sein. Die Behandlungsgeräte können für den Ober- und Unterkiefer oder für beide Kiefer in einem Stück hergestellt werden. Durch Drahtklammern werden sie an den Zähnen gehalten. Die in die Kunststoffbasis eingearbeiteten Federn, Dehnschrauben und Bögen können einzelne Zähne oder ganze Zahngruppen bewegen. Eine körperliche Bewegung ist bei diesen Geräten jedoch nicht möglich, sondern lediglich Kippungen.

Durch die Abnehmbarkeit ist die häusliche Mundhygiene gut durchführbar und eine Gefahr der Entkalkung an den Zähnen besteht nicht. Die Zahnspange wird mit Zahnbürste und Zahnpaste gereinigt. Unterstützend können Reinigungstabletten sein. In den ersten Tagen der Behandlung ist die Aussprache leicht gestört, was sich jedoch mit der Zeit gibt. Nach dem abnehmbaren Behandlungsgerät kann eine Multibandbehandlung (festsitzende Apparatur) nötig sein.

CLEAR ALIGNERIst eine dezente und unauffällige Korrektur von leichten bis mittelschweren Zahnfehlstellungen gewünscht, bietet sich das CLEAR ALIGNER™-System an.

CLEAR ALIGNER™ sind durchsichtige Schienen. Mit Hilfe dieser herausnehmbaren Schienen können leichte bis mittelschwere Zahnfehlstellungen korrigiert werden.

Gerade in der Erwachsenenbehandlung hat sich diese Methode in vielen klinischen Fällen bewährt. Optimale Behandlungsergebnisse werden mit einem hohen Tragekomfort verbunden und die Korrektur erfolgt für die Mitmenschen unbemerkt.

Die Behandlung läuft in verschiedenen Steps (Behandlungsschritten) ab. Ein Step dauert vier Wochen in denen drei aufeinander folgende Schienen getragen werden. Durch die unterschiedlichen Materialstärken (Soft, Medium, Hard) wird die Zahnfehlstellung durch eine konstante Kraftverstärkung effektiv, sanft und schonend korrigiert.

Am Ende des Monats werden neue, aktuelle Abdrücke genommen und der Patient erhält ein weiteres 3-Schienen-Set. Die Schienen werden so oft gewechselt, bis die optimale Zahnstellung erreicht ist. Am Ende der aktiven Behandlungsphase wird ein Permanent-Retainer eingesetzt, der das erreichte Ergebnis fixiert.

Der CLEAR-ALIGNER™ wird in der Regel 23 Stunden am Tag und in der Nacht getragen. Zum Essen wird er herausgenommen.

Die Vorteile von CLEAR ALIGNER™

  • die Schienen sind jederzeit herausnehmbar
  • bei Verlust einer Schiene ist diese jederzeit reproduzierbar
  • die Herstellungsdauer ist kurz
  • die Schienen sind kaum sichtbar bis unsichtbar
  • die Behandlung ist sehr schmerzarm
  • die Schienen können leicht gereinigt werden

Die Nachteile von CLEAR ALIGNER™

  • die Mitarbeit des Patienten ist für den Behandlungserfolg ausschlaggebend
  • nicht alle Zahnfehlstellungen können korrigiert werden
  • die Aussprache kann leicht beeinflusst sein